Unsere Fahrzeuge | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteVerteiler mit Schläuchen | zur StartseiteWir werden eins | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "P Klemm1 MiG - VU mit PKW"

 Foto vom Album:
Einsatznummer
012/2023
Einsatztitel
P Klemm1 MiG - VU mit PKW
Alarmierung
am 27.05.2023 um 16:27 Uhr
Einsatzende
am 27.05.2023 um 17:30 Uhr
Einsatzort
Kirchhoven - Stapper Straße
Beschreibung des Einsatzes

Am Samstagnachmittag wurde der Löschzug 5 (Karken, Kempen, Kirchhoven) sowie die IuK-Einheit Heinsberg und der E-Dienst zu einem Verkehrsunfall nach Kirchhoven auf die Stapper Straße alarmiert. Dort musste nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Roller und einem PKW eine eingeklemmte Person aus dem PKW befreit werden.

Die Löscheinheit Kirchhoven übernahm die Befreiung des PKW-Fahrers. Die Einheiten Karken und Kempen unterstützten zum Teil den Rettungsdienst bei der Versorgung der schwerstverletzten Rollerfahrerin bzw. Sozius. Zudem nahmen sie einen Sichtschutz vor, damit die Rettungsmaßnahmen vor den Schaulustigen nicht beobachtet werden konnten.

Die Verletzten wurden mittels Rettungshubschrauber bzw. Rettungswagen zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser transportiert.

 

 

Bericht Kreispolizei Heinsberg zum Unfall:

 

Heinsberg, Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person sowie zwei Schwerverletzten

 

Am Samstag, 27.05.2023, gegen 16:12 Uhr, befuhr ein 62-jähriger Pkw- Fahrer mit seinem Pkw die Stapper Straße, aus Richtung Kempen kommend, in Richtung Waldfeuchter Straße. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 15-jährige Rollerfahrerin mit ihrem Motorroller, sowie einem 17-jährigen Sozius, den Geh/-Radweg (Verbindungsweg zwischen dem Kirchhover Bruch und der Stapper Straße) aus Richtung Heinsberg in Richtung Freibad Kirchhoven. Im Kreuzungsbereich Stapper Straße / Geh- Radweg kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Personen vom Roller auf die Fahrbahn geschleudert. Der Pkw- Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch die eingesetzten Rettungskräfte konnte der Fahrer befreit werden. Die Rollerfahrerin wurde mittels Rettungshubschrauber dem nächstgelegenen Uniklinikum zugeführt, wo sie ihren schweren Verletzungen erlag. Der Sozius sowie der Pkw-Fahrer wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich mehrere Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.