Verteiler mit Schläuchen | zur StartseiteWir werden eins | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteUnsere Fahrzeuge | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einsatz "sonstiger Einsatz - Bombenfund"

Einsatznummer
005/2020
Einsatztitel
sonstiger Einsatz - Bombenfund
Alarmierung
am 20.02.2020 um 12:01 Uhr
Einsatzort
Heinsberg
Beschreibung des Einsatzes

Heute um 12:03 Uhr wurden wir zu einem sonstigen Einsatz nach Heinsberg alarmiert. Dort war bei Bauarbeiten in der Nähe des Kreisgymnasiums eine Bombe gefunden. Neben der Einheit Karken wurden die Verwaltungsstaffel, der Löschzug Stadtmitte, der Löschzug 1 (Unterbruch, Schafhausen-Schleiden), die Löscheinheit Kempen, die Löscheinheit Dremmen, die Löscheinheit Porselen und die Löscheinheit West (Aphoven-Laffeld-Scheifendahl) ebenfalls alarmiert. Auch die Wehrführung der Feuerwehr Heinsberg, der Kreisbrandmeister und ein ELW der IuK-Einheit des Kreises Heinsberg waren im Einsatz.


Die Einsatzkräfte unterstützten nach erfolgter Lagebesprechung in der Feuerwache Heinsberg das Ordnungsamt Heinsberg und die Polizei bei den Evakuierungsmaßnahmen. Anschließend konnte die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst erfolgen.


Die Bewohner aus den betroffenen Bereichen konnten vorbereitete Unterkünfte in der Turnhalle der Grundschule Heinsberg sowie in der Mehrzweckhalle Schafhausen aufsuchen. Hierzu wurden die DRK-Bereitschaft Heinsberg / 1. Einsatzeinheit Kreis Heinsberg, die DRK-Bereitschaft Erkelenz / 2. Einsatzeinheit Kreis Heinsberg und der Malteser Hilfsdienst e.V. Geilenkirchen alarmiert.


Nach erfolgreicher Entschärfung konnten die Feuerwehrkräfte wieder einrücken.


Für die 9 Karkener Einsatzkräfte war der Einsatz nach rund 6 Stunden beendet.