Verteiler mit Schläuchen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteWir werden eins | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteUnsere Fahrzeuge | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Übungsdienst am Dienstag

Einen Übungsdienst außer der Reihe hatten wir am gestrigen Dienstag. Markus Meyers hat uns die Handhabung und Einsatzgrundsätze im Einsatz mit D-Strahlrohren* näher gebracht. 

Zum einen wird im Moment häufiger auch bei Zimmerbränden zur Vermeidung von großen Wasserschäden ein Löschangriff mit einem D-Rohr vorgenommen. Hierbei sind aber wichtige Dinge zu beachten, die anhand theoretischer und praktischer Erläuterungen vorgetragen wurden.

Zum anderen ist das D-Rohr bei Vegetationsbränden das bevorzugte Werkzeug zur Wasserabgabe. Aus welchem Grund? Aufgrund des kleineren Schlauchdurchmessers ist das Gewicht um ein Vielfaches geringer als bei einem C-Rohr - bei 15m Schlauchlänge mit etwa 11 kg ca. 55% geringeres Gewicht. Hierdurch ist man deutlich wendiger im Löschangriff. Zudem ist die Vornahme des D-Rohres für die jeweilige Einsatzkraft weniger kräftezehrend. In der Löschwirkung sind die Unterschiede dann allerdings nicht so gravierend, so dass hier die Vorteile überwiegen.

Fotoserien

Übung 07.05.2024 (MI, 08. Mai 2024)

Urheberrecht:

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 10. Mai 2024

Bild zur Meldung


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
 _    _    _    _     ____      _____   
| |  | || | || | ||  |  _ \\   |  ___|| 
| |/\| || | || | ||  | |_| ||  | ||__   
|  /\  || | \\_/ ||  | .  //   | ||__   
|_// \_||  \____//   |_|\_\\   |_____|| 
`-`   `-`   `---`    `-` --`   `-----`  
                                        
refresh

Kommentare (0)

Weitere Meldungen